Messerscharfsehen Logo
Menü
Aufzugrahmen
Aufzug Interior
Aufzug Interior

LASIK und Sonne – Achten Sie auf ausreichenden UV-Schutz

News-Bild zu LASIK und Sonne – Achten Sie auf ausreichenden UV-Schutz

Die Entscheidung zur Durchführung einer LASIK-OP wird häufig mit der erwarteten Erleichterung des Alltags eines Patienten mit Fehlsichtigkeit begründet. Keine störende Brille beim Sport, keine verschmutzten Brillengläser, keine Abdrücke auf den Nasenflügeln mehr.



Eine schlechte Nachricht, wenn wir Sie zum Tragen einer Sonnenbrille ermuntern?


Gerade unmittelbar nach einer LASIK-OP ist der Schutz der ohnehin lichtempfindlichen Augen besonders wichtig. Aber auch nach Abschluss des Heilungsprozesses bleibt die Sonnenbrille ein wichtiges Utensil. Bei der Wahl eines Modells sind ein hoher UV-Schutz und eine dunkle Tönung empfehlenswert.


Während man als Brillen- oder Kontaktlinsenträger vor den Sonnenstrahlen geschützt ist, benötigt man nach dem Augenlasern auf jeden Fall eine Sonnenbrille. Denn in der Regel sind eine Brille, beziehungsweise die Kontaktlinsen mit einem UV-Schutz ausgestattet und können das Auge somit vor schädlichen Strahlen bewahren.

Deshalb sollte grundsätzlich jeder, der nicht auf eine Sehhilfe angewiesen ist, immer die Augen vor der Sonne schützen. Gelaserte Menschen sollten hierauf besonders achten, da die Augen nach der Behandlung deutlich empfindlicher sind. Direktes grelles Licht muss mindestens in den ersten sechs Monaten nach der Operation ganz von den Augen ferngehalten werden.


Die Sonnenbrille nach dem Augenlasern dient neben der Lichtdämpfung wegen der erhöhten Blendempfindlichkeit vor allem als Schutzschild für die Hornhaut. Diese nimmt durch starke direkte Sonneneinstrahlung Schaden.

Bei der Wahl der Sonnenbrille nach dem Augenlasern sollte man vor allem auf das CE-Kennzeichen (korrekte Einhaltung der EU-Sicherheitsstandards) und den UV-Schutz achten. Idealerweise besorgt man sich ein fertiges Modell mit hochwertigen Gläsern oder lässt sich eine Sonnenbrille anfertigen. Die Sonnenbrille nach dem Augenlasern sollte die Augen gut bedecken, sich der Gesichtsform anpassen und einen hohen UV-Schutz sowie eine dunkle Tönung, idealerweise in Grautönen, vorweisen.


Auch ohne die Durchführung einer LASIK-OP ist das Tragen einer Sonnenbrille bei hellem Licht ein wichtiger Augenschutz. Das grelle UV-Licht kann die Hornhaut akut und langfristig schädigen und begünstigt die Entstehung von Augenkrankheiten wie dem Grünen und dem Grauen Star sowie der Altersbedingten Makuladegeneration.

Diese Website ist nur im Portait-Format bedienbar